Zurück von den Iguazu Wasserfällen, oder: Eine spirituelle Reise, die kein Ende nimmt

Nach 32 Tagen on the road sind wir nun wieder zuhause in Uruguay. Welch eine Freude … Wieder baden im Mehr, selbstgebackenes frisches Vollkornbrot gänzlich ohne Weißmehl und OHNE Zucker (das ist in Südamerika eine Rarität … ), kuscheln mit unseren Kätzchen, lecker selbstgemachtes Essen (warmes Essen in Argentinien, das vegan UND lecker war, war schwer zu finden … ), schnelles und funktionierendes Internet … Und nicht zu vergessen, das eigene bequeme Bett …  

Wir sind nach wie vor voller lebendiger Eindrücke von der Reise und der reinigenden Kraft der Iguazu Wasserfälle … Die spirituelle Reise hat in uns Energien freigesetzt, vorhandene Baustellen fertigzustellen und in uns neue Ziele und neue Inspirationen geschenkt. Und die spirituelle Reise geht weiter. Wohin? Je mehr wir uns auf das HIER und JETZT einlassen, erkennen wer wir WIRKLICH sind und stetig mit Ho'oponopono nach Dr. Ihaleakala Hew Len weitereinigen, desto mehr erleben wir wundersame Führung in unserem Leben, der wir immer mutiger folgen … Jedes Leben ist eine spirituelle Reise, die selbst über den Tod hinaus geht … Und mein Erleben ist, dass je mehr ich reinige und mich erinnere, wer ich wirklich bin, ich mehr durch mein Wirken dem göttlichen dienen kann und darin Erfüllung finde … Danke für jede Erfahrung, die ich machen durfte …  Danke für jeden Schmerz und jede Freude, die ich erfahren durfte … Danke für die Seelenbegegnungen … Danke für die Fülle der Schöpfung, die ich lerne immer mehr in mir zu bejahen und anzunehmen … Danke, dass ICH BIN …

Über die vielen freudigen Feedbacks zu meinen Artikeln und zu meinen Fotos habe ich mich sehr gefreut und als Dankeschön dafür, gibt es hier nun noch ein paar weitere Eindrücke aus Iguazu :

Ein Regenbogen über dem Wasserfall. Es gab sehr viele Regenbögen bei den Iguazu Wasserfällen. Ich durfte sogar einen doppelten Regenbogen mit seinem Anfang und seinem Ende bestaunen und mit einem Boot unten durch fahren …

Ein Tukan, der die Aufmerksamkeit der Besucher des Nationalparkes sichtlich genoß. Er verweilte eine geraume Zeit und zeigte seine farbenfrohe Schönheit von allen Seiten.

Eine Coatí Mutter mit ihrem Jungen, das von ihrer Schleckerei gänzlich dahinschmolz und einschlief …

Das Fallen des Wasser hat jede Menge winzigste Wassertropfen erzeugt, die uns in der Hitze Kühlung schenkten

Schmetterlinge gab es in rauen Mengen und in wunderschönen Farben und Größen 

Ein kleiner neugieriger Besucher in unserem Hotelzimmer 

Wasser …

Das sind die Ausläufer der Garganta del Diabolo auf der argentinischen Seite. Ich durfte mit einem Boot direkt unter den Fluten fallenden Wassers stehen … Ohne Worte … Nur Frieden und Glück …

Wasserfälle und Orbs

 

Mahalo & Aloha

 

Angelina Pau Hana

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*